Drucken

Vorsorgeuntersuchung – „Vorsorgen ist besser als heilen“ 1,2,3,4

Gerade im Frühling bieten viele Ärzte vermehrt Termine an, an denen Sie sich eingehend auf Ihre Gesundheit hin untersuchen lassen können. Nutzen Sie das Angebot der regionalen Krankenkassen und investieren Sie in Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Nicht zuletzt leistet die Vorsorgeuntersuchung einen wertvollen Beitrag zur steigenden Lebenserwartung und Lebensqualität.

Der Weg zum Arzt kostet für viele Überwindung und wird gerne aufgeschoben. Wenn es jedoch zu viel zwickt und zwackt ist der Gang zum Mediziner unerlässlich. In Österreich kann jede Person ab dem 18. Lebensjahr einmal jährlich kostenlos eine Vorsorgeuntersuchung in Anspruch nehmen. Intention dieses Angebotes ist es, Zivilisationskrankheiten oder Risikofaktoren frühzeitig zu erkennen. So können häufig chronische Erkrankungen bereits im Frühstadium erkannt und mögliche Risikofaktoren durch entsprechende Maßnahmen minimiert werden.

Zu den typischen Zivilisationskrankheiten gehören unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Stoffwechsels oder erhöhter Blutdruck. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Krebsvorsorge und dessen Früherkennung, dazu zählen Gebärmutter-, Brust-, Darm-, Haut- und Prostatakrebs.

 

Die Vorsorgeuntersuchung verfolgt zwei große Ziele:

  • die Vermeidung von gesundheitlichen Risikofaktoren (Primärprävention), die durch Änderungen im Lebensstil (Reduktion von Übergewicht, genügend Bewegung, gesunde Ernährung) positiv beinflussbar sind und
  • die Früherkennung von Krankheiten (Sekundärprävention), um bessere Heilungschancen erreichen und die Entstehung von chronischen Erkrankungen verhindern zu können.

Nach Aufzeichnungen des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger, trägt die jährliche Vorsorgeuntersuchung einen wesentlichen Teil zur steigenden Lebenserwartung bei. So kann man einen deutlichen Altersanstieg im Vergleich zum Jahre 1974 (Einführung der Vorsorgeuntersuchung) zu heute erkennen. 1974 lag die durchschnittliche Lebenserwartung der Frauen bei ungefähr 75 Jahren, bei Männern bei 67 Jahren. Heute leben Frauen durchschnittlich um sieben und Männer um acht Jahre länger.

 

Was Sie zu ihrer Vorsorgeuntersuchung unbedingt mitbringen sollten:

  • e-card!,
  • wichtige Vorbefunde bzw. bestehende Arztbriefe,
  • eine Aufzeichnung aller Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen.
  • Kommen Sie nüchtern zur Blutabnahme!

 

Machen Sie noch heute einen Termin bei Ihrem Hausarzt aus, weil Ihnen Ihre Gesundheit am Herzen liegen sollte.

 

                                                                                            

 

1Vgl. stgkk.at [2018]: Vorsorgeuntersuchung [online] https://www.stgkk.at/portal27/stgkkportal/content?contentid=10007.712076&viewmode=content
2Vgl. sozialversicherung.at [2018]: Vorsorgeuntersuchung [online] https://www.sozialversicherung.at/cdscontent/load?contentid=10008.605059&version=1452782802
3Vgl. Gesundheit.gv.at [2018]: Die Vorsorgeuntersuchung auf einen Blick [online] https://www.gesundheit.gv.at/leben/gesundheitsvorsorge/vorsorgeuntersuchung/was-wird-gemacht
4Vgl. kgkk.at [2018]: Vorsorgeuntersuchung [online] https://www.kgkk.at/portal27/kgkkportal/content?contentid=10007.698586&viewmode=content