Drucken

Allergie1,2,3

Die blühende Zeit des Jahres füllt die heimischen Wiesen und Wälder erneut mit farbiger und wohlriechender Pracht. Dies lädt zu genussvollen und sorglosen Stunden in der Natur ein. Ausgedehnte Spaziergänge sowie sportliche Aktivitäten unter freiem Himmel stellen eine Bereicherung für Ihre Gesundheit und Ihre Laune dar. Doch nicht alle können sich derart unbeschwert an der Natur erfreuen. Gräser- und Blütenpollen sorgen von Jahr zu Jahr immer früher für verstopfte Nasen, tränende Augen und können sich, sofern unbehandelt, in eine asthmatische Erkrankung entwickeln.

Wenn die Symptome über mehrere Wochen anhalten und sich bei schönem Wetter verschlimmern, kann dies schnell zu einer harten Belastungsprobe werden. Der Wind verstreut die Pollen in der Luft und bei Berührung mit den Schleimhäuten und Atemwegen werden Proteine freigesetzt. Durch diese wird eine Abwehrreaktion des Körpers mit den typischen Beschwerden wie Husten, Niesen, tränende Augen und Juckreiz hervorgerufen. Unbehandelt kann ein so genannter „Etagenwechsel“ entstehen. Dies bedeutet, dass die Allergie von Augen/Nase auf die Lunge wechselt. Auf diese Weise kann sich ein allergisches Asthma entwickeln.

Diese Allergien betreffen hierzulande bereits ungefähr eine Million Menschen und machen den Aufenthalt unter freiem Himmel zur Last. Durch folgende Tipps verschaffen Sie sich Linderung:

  • Salzhaltige Nasensprays, Augentropfen, Antihistaminika, Kortisonsprays
  • Behalten Sie den Pollenflug im Auge: Lüften Sie nur zu pollenarmen Zeiten und lassen Sie die Wäsche nicht im Freien trocknen
  • Üben Sie Aktivitäten im Freien nur bei gemäßigter Blütenstaubbelastung aus
  • Halten Sie während des Autofahrens die Fenster geschlossen
  • Pollen haften sich gerne an Kleidung und Haaren an. Spülen Sie diese durch tägliches Haare Waschen aus

                                                                                                                                           

 

1Vgl. bsmo-Redaktion (2016): Im Frühling kribbelt`s nicht nur im Bauch - Saisonstart Heuschnupfen, [online] http://www.allergie-helfer.de/content/aktiv-leben-mit-heuschnupfen/umwelt/im-fruehling-kribbelts-nicht-nur-im-bauch/ [10.02.2018]
2Vgl. Österreichische Apothekerkammer[o.J.]: Pollenallergie: Tipps aus der Apotheke [online] http://www.apotheker.or.at/Internet%5COEAK%5CNewsPresse_1_0_0a.nsf/webTop/8ECF9918D7B1387AC125758B0041EA5A!OpenDocument [12.03.2018]
3Vgl. Prof. Dr. med. Dr. h.c. Zuberbier (Juli 2016) :Pollenallergie, ECAR - European Centre for Allergy Research Foundation http://www.ecarf.org/info-portal/allergien/pollenallergie/ [12.03.2018]