Lauch

Allium porrum
Engl.: leek
Franz.: poireau

Quelle: Fotolia

Gesundheitsinformationen

Lauch (Porree) gehört zur Zwiebelfamilie und hat wenige Kalorien. Er ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Verschiedene Aromastoffe und ätherische Öle verursachen den typischen Geruch und Geschmack. Vor allem das Allyl-Senföl kann wie ein natürliches Antibiotikum wirken, da es schädliche und krankmachende Bakterien und Pilze in Magen und Darm bekämpft. Lauch kann die Gallentätigkeit und Verdauung positiv beeinflussen, da er die Produktion gesunder Darm-Bakterien fördert. Allerdings kann Lauch bei empfindlichen Personen zu Blähungen führen (vor allem roh gegessen). Wenn man Lauch blanchiert oder dünstet, ist er wesentlich leichter verträglich.

Tipps:

Man sollte auf folgende Kriterien beim Einkauf achten:

- Der Schaft sollte gerade und weiß sein.
- Die Blätter sollten grün und die Spitzen frisch und knackig sein.
- Die Stangen sollten keine Flecken (gelb bis braun) aufweisen.

Man sollte Lauch nicht mit aromaempflindlichen Lebensmitteln (Obst, Butter) zusammen aufbewahren, da diese sonst den zwiebelartigen Geruch aufnehmen. Lauch in ein feuchtes Tuch oder Plastikfolie einwickeln, damit er frisch bleibt (im Kühlschrank etwa 7 Tage haltbar). Lauch kann auch gut eingefroren werden. Dazu sollte dieser ordentlich gereinigt, in Ringe geschnitten und blanchiert werden. Am Besten verwendet man tiefgekühlten Lauch gleich weiter und lässt ihn nicht vorher auftauen.

 

Inhaltsstoffe pro 100g (frisch gegart)

Porree

Brennwert

23,0 kcal

Wasser

 90,8 g

Eiweiß

 2,3 g

Fett

 0,3 g

Kohlenhydrate

 2,5 g

Ungesättigte Fettsäuren

 0,2 g

Vitamin A

 0,17 mg

Vitamin B6

 0,2 mg

Vitamin C

 12,1 mg

Vitamin E

 0,6 mg

Folsäure

 10,0 µg

Natrium

 4,0 mg

Kalium

0,13 g

Kalzium

 93,0 mg

Phosphor

 46,0 mg

Magnesium

 12,0mg

Eisen

0,8 mg

Zink

0,3 mg


Quelle: Ulmers großes Obst & Gemüse Buch; 2002